Das Buch Ninja-Der erste Krieger gehört zu der neuen/alten Ninja Reihe von Chris Bradford.
Dieses Buch hat Chris Bradford zwar schon 2011 geschrieben, auf Deutsch wurde es aber erst 2018 von cbt veröffentlicht.

Dieses Buch ist das erste Buch was ich, nach einer sehr langen Zeit, wieder auf meinem E-Book Reader gelesen habe.
Zum Thema E-Book Reader wird in den nächsten Wochen auch noch ein sehr interessanter Artikel, hier auf diesem Blog,  kommen.

Das Buch ist eine Kurzgeschichte und hat insgesamt nur 39 Seiten.

In diesem Buch geht es um Taka, welche zum Ninja ausgebildet wird. In ihrem ersten Einsatz muss sie etwas zurückholen was gestohlen worden ist  – die Schriftrollen ihres Ninja Clans. Unterstützt wird sie dabei von Cho, eine Ninja mit mehr Erfahrung.

Im ersten Kapitel ist man direkt mittendrin. Das Kapitel startet nämlich direkt mit der Mission. Gerade wenn man denkt, dass Taka scheitert ist das Kapitel aber schon zu Ende und das nächste Kapitel startet mit Ninja-Training, welches zuvor stattgefunden hat.

Da Chris Bradford mein Lieblings Autor ist, nachdem ich die „Bodyguard“ Reihe gelesen habe, musste ich nicht groß nachdenken das Buch zu lesen.
Chris Bradford hat es auch hier wieder geschafft, auf den paar Seiten, viel Spannung zu erzeugen.

Ich habe das Buch innerhalb von einer Stunde durchgelesen. Und ich habe sogar recht langsam gelesen.

Persönlich würde es mir aber besser gefallen, wenn cbt die ganze Reihe in ein einzelnes Buch gepackt hätten, da ich es nicht so schön finde, dass man nach einer Stunde Lesespaß auf den nächsten Teil wieder warten muss. Dafür ist das Buch einfach zu kurz.

Aber mir gefällt das Buch ziemlich gut und ich werde die nächsten Bücher der Reihe auch lesen.

Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Sternen

Print Friendly, PDF & Email